MeinGeld

Meine Geldanlage für finanzielle Unabhängigkeit

Mr.Krabs

Mitglied [19]

Kleidung als Investition?

Hey Leute!

Es gibt ja auch Menschen, die in teure Markenkleidung investieren. Für mich persönlich wäre das nichts. Ich gehe zum Beispiel richtig gern second-hand-shoppen. Das ist auch Geschmacksache.

Was haltet ihr davon, in teure Handtaschen, usw. zu investieren? Sinnvoll oder schneller Wertverlust vorprogrammiert?

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (1)

hässlicherHe...

@TE Nah, wie läuft deine Marktforschung so? Schon wichtige Erkenntnisse gewonnen?

Es gibt Markenkleidung, die mit Absicht sehr verknappt auf den Markt gebracht wird und daher teuer weiterverkauft. (Supreme, Off-White, Yeezys) Allerdings nur an extrem dumme verzogene Teenager. Außerdem sieht man mit genanten Marken aus, wie dein Spast und outet sich als dumm und asozial. Wer so dumm ist, seine 5000€ Taschengeld von Mami für 3 T-Shirts auszugeben, um wie ein Spast auszusehen, hat selber Schuld. Ich lache solche Leute aus. Der Wert steigt nicht, aber die Dummheit der Leute und ggf auch was sie dafür ausgeben. Ansonsten ist das rausgeworfenes Geld. niemand merkt den Unterschied, ob man ein 500€ Supreme T-Shirt trägt, oder ein 1€ Kik-T-Shirt mit Colgate Werbung drauf.

Da würde es theoretisch gesehen mehr Sinn machen, in eine teure Uhr zu investieren. Da weiß man wenigstens, dass an nicht allein den Markennamen bezahlt, sondern auch Qualität bekommt. Das Problem: Man sollte sein ganzes Vermögen vielleicht nicht in einen kleinen, schnell geklauten Gegenstand investieren und schon garnicht damit rumprotzen. Kannte einen, der hat sein ganzes Geld in eine 30.000€ Rolex investiert, wurde auf der Straße verprügelt und ausgeraubt. Sowas machen Neureiche. Altes Geld verstaut seine Uhren im Tresor und trägt sie nicht am Handgelenk. Dann lohnt es sich aber kaum, überhaupt so ein schönes Stück zu haben. Sowas kann man vielleicht auf der Straße tragen, wenn man in Monaco wohnt oder außerhalb vom persönlichen Fahrdienst nie das Haus verlässt. Aber sicher nicht als Otto-Normalverbraucher, der sich damit als perfektes Überfallopfer in der Fußgängerzone präsentiert.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben