MeinGeld

Meine Geldanlage für finanzielle Unabhängigkeit

Mirco565

Mitglied [5]

Mieterhöhung?

Hallo alle zusammen .. Ich bin durch Erbe im Besitz zweier Doppelhaushälften (also eines Hauses in dem derzeit zwei Familien wohnen).
Durch die Corona-Krise habe ich in meinem Hauptjob nun Kurzarbeit verordnet bekommen, das heißt: weniger Geld.. Ich weiß, dass gut betuchte und noch arbeitende Familien in diesen Häusern wohnen und habe daher über eine Mieterhöhung nachgedacht, die ich noch nie vorgenommen habe ( die Familien leben seit 10 Jahren in dem Haus .. )
Ist das möglich? Was muss ich beachten?

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (7)

MeisterHeDa

Hey,
ich weiß zwar nicht, ob dein Vorhaben aus der richtigen Intention heraus entstanden ist, aber gut. Irgendwo kann ich es verstehen. Trotzdem solltest du deinen Mietern die Corona-Zeit nicht noch erschweren - meine Meinung.

Für eine Mieterhöhung musst du zunächst die ortsübliche Vergleichsmiete ermitteln, um daran deinen neuen Preis zu vergleichen. Am besten funktioniert das über den Mietspiegel deiner Kommune. Außerdem darf die Miete nur einmal innerhalb von 15 Monaten erhöht werden. Wenn du Modernisierungsmaßnahmen vornimmst, musst du deine Mieter rechtzeitig darüber informieren. Auch das ist ein Grund für eine Mieterhöhung. Weitere Fehler kannst du dem Artikel hier entnehmen: https://www.hausverwalterscout.de/Magazin-Teil-1-Vorschriften-fuer-die-korrekte-Mieterhoehung-1991 . Es muss unbedingt rechtskonform passieren, sonst können deine Mieter gegen dich vorgehen.

Beste Grüße.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 27.03.2020, 18:42 Uhr.

sanny

Ja kannst machen ,alle 2 Jahre sogar.
Und das ganze hat nichts mit dem Zustand des Hauses zu tuhn.
Mieterhöhung ist das eine!!:
Und Renovierung ,Anderung das andere .
Informiere dich bei deinem Anwalt ,es ist zu viel und zu Ausführlich das jetzt alles zu schreiben.
Zbs. Du musst logisch die Miete der Stadt u ,oder auch Umliegend wissen ,der Mietspiegel.
Um den Betrag der Wohnungsgröße das es stimmt ,usw.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Mr.Krabs

Mitglied [11]

Wenn aber der Zustand das Hauses sehr schlecht ist und seit über 10 Jahren nichts gemacht wurde, würde ich menschlich gesehen keine Mieterhöhung anordnen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

du Arsch

Wow, jeder liebt solche Menschen wie dich. Mein Traumberuf ist es auch, Häuser zu mieten und dann von der Miete zu leben und nichtmehr zu arbeiten. Ich hoffe dein Vermieter erhöht auch die Miete, um in der Corona Kreise mehr Geld für sich selber zu haben. Hey, und du machst das immerhin nur bei Leuten, die auch für ihr Geld arbeiten und nicht bei Leuten, die auf passives Einkommen setzten, also ist das ja noch moralisch vertretbar.
2

👍

 

👎

0

Antworten

du Arsch

Hätte noch eine alternativ Idee, was du machen könntest: Geh dich vergraben.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Lilithfotze am 14.06.2020, 05:51 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben